Afrobeat made in Berlin – KELELE stellt am Samstag ihr neues Album im Yaam vor.

Die Berliner Band Kelele ist eines der wenigen Projekte der Haupstadt das sich dem musikalischen Erbe des Afrobeat verschrieben hat. Am kommenden Samstag veröffentlichen die 10 Musiker der Band ihr zweites Album. Gefeiert wird die Release von „XARITOO“ mit einem Konzert im YAAM Berlin.

Den Ausgangspunkt von XARITOO sind die persönlichen musikalischen Helden der Band. Funk- & Highlife der 70er und 80er Jahre wie Osibisa, Ebo Taylor, Orchestre Poly-Rythmo de Cotonou und Mulatu Astatke.

Undogmatisch und spielerisch bricht die Band im Fortgang dieser Tradition mit üblichen Genregrenzen und entwickelt so ihren eigenen energiegeladenen Stil.
Es entsteht ein Mix aus Funk/ Soca/ Ragga-Beats, gepaart mit westafrikanischen Percussion-Arrangements und Bläsersätzen, die inspiriert sind von Fela Kutis Afrobeat oder auch der Blasmusik des Balkan.

Wir sind gespannt auf das zweite Album & werden uns das Konzert der Band auf keinen Fall entgehen lassen. Besonders Live ist die 10 köpfige Band auf jeden Fall ein Erlebniss!


KELELE/ XARITOO Record Release Konzert
09.12.2017 YAAM Berlin
Doors: 9pm. / Concert 22:30pm.
Dj warm up/ aftershow: The Soulvendor (Tropical Timewarp/ Kreyol)
Pre-sale: 12,- Box office 15,-

Facebook Event: here

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s