London Afrobeat Collective & Footprint Project (live) at Afrofunk Showcase Night pt. I

Im Rahmen der ersten Afrofunk Showcase Night ist das London Afrobeat Collective zum ersten Mal in Berlin zu Gast. Wir freuen uns besonders Euch diese großartige Band an einem Freitag Abend zusammen mit dem FOOTPRINT PROJECT! präsentieren zu können!

London Afrobeat Collective (live)
FOOTPRINT PROJECT (live)
Tropical Timewarp (dj set)

Das London Afrobeat Collective führt das musikalische Erbe des Begründers des Afrobeat Fela Kuti ins 21 Jahrhundert. Das neunköpfige Kollektiv aus England, Italien, Frankreich, Kongo, Argentinien und Neuseeland kombiniert Fela, Parliament Funkadelic und Frank Zappa zu einem süchtig machenden Sound, der auf Funk, Jazz, Rock und Dub basiert. Damit hat das London Afrobeat Orchester einen sich nicht im musikalische Schubladen zu pressenden Stil entwickelt der Euch garantiert seinen Bann ziehen wird!

Spotify: https://spoti.fi/2SkKnD7
Web: https://www.lacband.co.uk

Das FOOTPRINT PROJECT ist ein zehnköpfiges High Power Brass’n’Beats Dance Orchester aus Berlin. Die wilde Truppe um Frontfrau Rokhaya nimmt euch mit auf die Reise durch ihre hochenergetische Tanzmusik. Es ist nicht immer einfach, dieser einen Namen zu geben. Ein wahres Groove-Mosaik mit Inspirationen aus Jazz, Breakbeat, Ska und Afrobeat, gezeichnet von plötzlichen Tempi-, Rhythmus- und Tonartwechseln – kurz jesagt: dit is bunte Mucke, die weder Namen noch Rahmen braucht, um euch zu bewegen!

So einzigartig wie ihre Musik ist auch die Besetzung der Band. Anstelle eines herkömmlichen Schlagzeugs teilen sich Drummer Aron und Beatboxer Nils die Beats, was einen fast organischen, impulsiven und abwechslungsreichen Sound erzeugt. Beatbox, Drums, Bass, Keys und Gitarren erschaffen ein knackiges Fundament für scharfe Brasslines und souligen Gesang. Der Name ist Programm. Das FOOTPRINT PROJECT will bewegen. Das Publikum wird eingeladen und überzeugt, seinen Fußabdruck auf der Tanzfläche zu hinterlassen.

Spotify: https://spoti.fi/2AiuKoS
Web: https://www.footprintproject.de/de/

Tropical Timewarp Dj Collective (dj set)

03.05.2019 – YAAM Berlin
An der Schillingbrücke 3
10243 Berlin
www.yaam.de
VVK: 17,- / Abendkasse 20,-
VVK Tickets gibt es HIER

30.10 – Bixiga 70 (São Paulo/ Brazil) Album Release Konzert im YAAM Berlin

Kaum ein Afrobeat Projekt sorgt derzeit so für Furore wie das aus Sao Paulo kommende 10 köpfige Orchestra BIXIGA 70. Fans & Musikritiker*innen warten gleichermaßen gespannt auf das kommende und mittlerweile 4 Studioalbum Album „Quebra Cabeça“. Bereits mit der letzten Veröffentlichung „III“ begeisterte die Band Radiostationen, Dj’s, Jazz & Afrobeat Fans auf der ganzen Welt.

 

Energetisch und treibend, vertrackt und polyrhythmisch: Auch auf ihrem kommenden Album setzt die Instrumentalband Bixiga 70 ihre Suche nach einem eigenen, zeitgenössischen Ausdruck fort. Stand ihr Debütalbum noch ganz im Zeichen von Afrobeat, kamen beim dritten bereits weitere Einflüsse hinzu, Ethio Jazz eines Mulatu Astatke etwa oder Carimbó aus der Amazonas-Region.

Auf dem am 12.10.2018 erscheinenden Album „Quebra Cabeça“ (Glitterbeat Records) entwickelt die Band eine neue Komplexität. Die einzelnen Songs entwickeln sich zu einer Reise zwischen Amazonas & West Africa. Dabei greifen die immer wieder auf traditionelle Elemente brasilianischer Musik, Jazz und kontemporären Afrobeat zurück.

BIXIGA 70 (live)
Dienstag 30.10.2018
YAAM An der Schillingbrücke 3
10243 Berlin

Tickets über EVENTBRITE

Facebook Event

01.06.2018 – Ebo Taylor & The Saltpond City Band + The Polyversal Souls live im YAAM

Gerade ist die neue Platte der ghanaischen Highlife Legende Ebo Taylor erschienen. Der mittlerweile 82 jährige Musiker geht nun mit „Yen Ara“ auf Weltournee. Am 1.Juni macht er mit der aus seiner Heimatstadt stammenden Saltpond City Band einen Zwischenstopp im Yaam Berlin. Support kommt an diesem Abend von den Polyversal Souls feat.: Frank Karikari (Ghana). Die Band um den Musiker Max Weissenfeldt widmet sich in letzter Zeit häufig dem musikalischen Erbe Ghanas. An diesem Abend wird die Band mit Interpretationen bekannter Highlife Klassiker & eigenen Tracks das Publikum auf den Highlife Meister vorbereiten.

 

In den 1950er Jahren gründete Ebo Taylor in Ghana seine erste Band und elektrisiert sein Publikum seit über 60 Jahren mit dem musikalischen Export Schlager Ghanas: Highlife. Seine Konzerte sind ein wahres Feuerwerk von Energie und musikalischer Extraklasse, und er ein Pionier der Verschmelzung von Tradition und Moderne. Ebo Taylor beeinflusste viele afrikanische Künstler*Innen, darunter auch den junge Fela Kuti und arbeitete mit unzähligen Bands, z.B. Ghana Black Star Band, Uhuru Dance Band, Apagya Show Band um nur einige zu nennen. Beginn der 80 Jahre geriet der gahanische Musiker in Vergessenheit. Seine triumphale seine Rückkehr feierete er 2010 mit seinem epochalen Album „Love And Death“. 2014 war Ebo Taylor der erste Musiker in Ghana, der mit dem afrikanischen Genius Award „Kwame Nkrumah“ ausgezeichnet wurde.

Support kommt von dem Berliner Projekt The Polyversal Souls um den Drummer Max Weissenfeldt. Die Band kollaboriert schon seit längerem mit verschiedenen afrikanischen Künstler*Innen wie Guy One oder Y-Bayani hier mit „Asembi Ara Amba“.

Nach den Konzerten gibt es noch die ganze Nacht Afrobeat, Highlife, Soukous, Rumba, Latin Afro, Edits & Remixe vom Tropical Timewarp Dj Kollektive und Coco Maria (I Dream Of Piranhas).

Ebo Taylor & The Saltpond City Band (live)
The Polyversal Souls feat.: Frank Karikari (live)
Tropical Timewarp (dj set)
Coco Maria (dj set)
Freitag 01.06.2018 / YAAM An der Schillingbrücke 3, 10243 Berlin
VVK: 18,- AK: 20,-

Tickets: https://www.eventbrite.de/e/ebo-taylor-the-saltpond-city-band-tickets-44371300755