13.09 – Stella Chiweshe – Early Singles / Record Release Concert

A captivating collection of early singles by the renowned Zimbabwean Mbira master and a true African music icon Stella Chiweshe out on Glitterbeat Records in September.
The songs were mostly recorded in the 1970’s, during the buildup to the Chimurenga revolution, and were only ever released in Stella’s home country.

 

Deep resistance & culture. „I am a rebel,“ smiles the 70-year-old Stella Chiweshe. Her album „Kasahwa: Early Singles“ offers a fascinating introduction to the world of Mbira, with the term not only referring to the instrument, consisting of 22 to 28 metal keys mounted on a wooden healing tree body, but also to a musical genre – and on a much wider level, to an entire culture and deeply spiritual lifestyle, very much at the core of the young Zimbabwean nation.

Mbira is an ancient mystical music which has been played for over a thousand years by the Shona people, a group which forms the vast majority of the country’s population. Mbira pervades all aspects of Shona culture, both sacred and secular. Its most important function is as a „telephone to the spirits of people, water, trees, stones and birds,“ used to contact both deceased ancestors and tribal guardians, at all-night ceremonies. „Kasahwa“ is a collection of impossible-to-find early seven inches, eight cuts spanning the period from 1974 to 1983 and representing Mbira in its purest form. None of these songs has been released outside of Africa so far.

Dj support: DJ Chris Eckman (Glitterbeat, Ljubljana)

Stella Chiweshe (live)
Donnerstag 13.09.2018
YAAM An der Schillingbrücke 3
10243 Berlin

VVK Tickets: 12,50
VVK Tickets über: EVENTBRITE
Abendkasse: 15,-

Facebook Event

30.06.2016 – BIXIGA 70 (live) + Tropical Timewarp Dj support

Tropical Timewarp, Funkhaus Europa, hhv-mag.de, Glitterbeat Records & Tropicfusion Musiculture präsentieren:

BIXIGA 70 (live) + Tropical Timewarp Dj support

facebook event
Tickets!

Kaum eine Band sorgt derzeit so für Furore wie das aus Sao Paulo kommende 11 köpfige Afrobeat Orchestra BIXIGA 70. Das aktuelle Album „III“ begeistert Fans, Musikkritiker_Innen, Radiostationen und Dj’s auf der ganzen Welt. In Gilles Peterson’s  Sendung auf BBC läuft das Album nach wie vor hoch und runter und von Brasilien bis London begeistert BIXIGA 70 die wachsende Fangemeinde.

Energetisch und treibend, vertrackt und polyrhythmisch: Auf ihrem dritten Album mit dem schlichten Titel „III“ setzt die brasilianische Instrumentalband Bixiga 70 ihre Suche nach einem eigenen, zeitgenössischen Ausdruck fort. Stand ihr Debütalbum noch ganz im Zeichen von Afrobeat, kamen beim zweiten bereits weitere Einflüsse hinzu, Ethio Jazz eines Mulatu Astatke etwa oder Carimbó aus der Amazonas-Region.

 

Das Album „III“ ist noch vielschichtiger. Zu Afrobeat kommen wie beim Song „Lembe“ orientalische Klänge, perlende Gitarren des Guitarrada aus Pará oder Trommeln der Candomblé- und Umbanda-Religion wie beim Auftaktsong „Ventania“.
Ihr Sound ist psychedelischer geworden. Genau wie Fela Kuti klingen wollten sie nie. Der von Kuti und seinem Drummer Tony Allen gestaltete Afrobeat sei aber weiter „wichtiger Einfluss“.

 

Am 30.06.2016 spielt BIXIGA 70 im YAAM Berlin!

facebook event
Tickets! Direkt übers YAAM hier!

 

27.02.2016 – AZIZA BRAHIM (live) im YAAM Berlin präsentiert von: Tropical Timewarp, Funkhaus Europa, YAAM, Glitterbeat Records & Tropicfusion Musiculture

Tropical Timewarp, Funkhaus Europa, YAAM, Glitterbeat Records & Tropicfusion Musiculture präsentieren: AZIZA BRAHIM & Band im YAAM Berlin:

Das gerade auf Glitterbeat Records erschienende „Abbar El Hamada“ ist ein beeindruckendes und mitfühlendes Statement über die turbulente Zeit in der wir leben. In einer Zeit in der in Europa und anderen Teilen der Welt wieder Mauern und Grenzen aufgebaut werden, ist der poetische Trotz, der in Aziza Brahims leidenschaftlicher Musik durchdringt, besonders zeitgemäß und tiefgründig. Aufgewachsen in Flüchtlingslagern in der Wüste Algeriens und mehr als 20 Jahre im Exil (erst Kuba, nun Barcelona), ist die Musik Aziza`s geprägt von Tragödien einerseits und Hoffnungen andererseits, die mit dem alltäglichen Leben als Flüchtling so nah beieinander liegen.

Vom pulsierenden Desert Rock Calles De Dajl, über das afro – kubanische La Cordillera Negra, zur düsteren Eleganz von El Canto Del La Arena und die rohe Ballade Mani (featuring Malian blues-master Samba Touré an der Gitarre), die Musik und die Lyrics von Abbar el Hamada spiegelt meisterhaft die ruhelose Suche nach Heimat wider. Hamada ist das Wort, das die Sahauris verwenden, um die felsige Wüstenlandschaft entlang der Grenze zwischen Algerien und der Westsahara zu beschreiben, wo zehntausend Menschen in den improvisierten Flüchtlingslagern gestrandet sind.

Dj support: Tropical Timewarp

Donnerstag 27.04.2015 – 20Uhr
YAAM – An der Schillingbrücke 3
10243 Berlin
VVK: 18,- AK: 21,-

facebook event
Tickets