FUNANA! A night of dance music from Cabo Verde, Angola, Mosambique & beyond at YAAM Berlin

Ever heard of Funana, Semba or Highlife? Musical styles popular in the 70’s and 80’s on the Cape Verdian Islands, Mosambique or Ghana having a big comeback. Thanks to several record labels and a vivid global tropical scene those styles finally made it to europe to make your booty shake!

For this very special night Tropical Timewarp invited one of the most famous record collectors & djs from Lisboa who collaborated with ANALOG AFRICA’s latest release „Space Echo – The Mystery Behind the Cosmic Sound of Cabo Verde“. CelesteMariposa will present a special dj set out of the most complete Lusophone African music collections known.

Accompanied by Berlins specialists of Cape Verdian music the „Undoo The Taboo“ Dj Team (OYE Record Store) and the full Tropical Timewarp Collective (The Soulvendor, Bestmate? & Bela Patrutzi) – this is sure to be a banging night of rare and heavy tropical dance music!

There will be some Cape Verdian Food on sale from 11pm. till 01am.
+ Special Rum punch


21.04.2017 – YAAM Berlin
An der Schillingbrücke 3
10243 Berlin

Facebook Event

vendormixNew Mix: „Afro-Latin Psychedelics“ by The Soulvendor (Tropical Timewarp)
What do have Senegal, Congo, Haiti, Mali, Angola, Ghana & Colombia in common? Latin Rhythms! The Beats and mesmerizing sounds which African slaves brought to South America more than a century ago, influenced West African and Caribbean popular music in the 1960’s and 1970’s. We can name it Mbalax, Palenque, Mande, Méringue or Highlife, during this period of time their all had these one thing in common…
Enjoy 70min. of this great musical heritage – Enjoy Afro-Latin Psychedelics!

16.10.2016 -AZMARI (live) auf dem Klunkerkranich + Tropical Timewarp Dj’s

Tropical Timewarp, Klunkerkranich präsentieren: AZMARI (NE) live + Tropical Timewarp Dj Kollektive

Der Name der Band leitet sich von der in äthiopischen Tradition der Azmari ab, die seit Jahrhunderten mündlich Geschichten und aktuelles Tagesgeschehen an ihre Zuhörerschaft übermitteln. Die weiblichen oder männlichen Sänger_Innen begleiten sich dabei meist selbst auf der Manseqo und sind vor allem in den im ganzen Land anzufindenen Teehäusern aktiv.

Die in dem kulturellen Schmelztiegel Brüssel entstandene Projekt hat sich textlich dieser Tradition gewidmet auch wenn das musikalische Repertoire der achtköpfigen Band äthiopische Elemente geschickt mit Afrobeat, Funk, Dub & Jazz miteinander verknüpft.

Die Band spricht von einer „…verschlungenden musikalischen Reise zwischen Psychfunk, Afrobeat, Ethiojazz & Dub.“ Die Dichte und hypnotische Atmosphäre der einzelnen Stücke laden definitiv auf eine Reise in das Sounduniversum ihr ein. Zwischen Dub und Jazz, Funk & Afrobeat schwebt dann noch die Stimme der Sängerin Nadia Daou auf zahlreichen Tracks.  Spätestens ab diesem Moment steigt der Klunkerkranich an diesem Abend dann nochmal eine Etage höher!

Vor und nach dem Konzert laden wir auf eine eine Reise durch unsere Plattenkoffer die sich an diesem Tag nahtlos an den Groove von Azmari anpassen wird – Dub – JuJu – Afrobeat – Funk & Jazz ab 16Uhr vom Tropical Timewarp Dj Kollektiv!

16.10.2016 – Klunkerkranich
Karl Marx Str. 66 auf dem Dach der Neukölln Acarden
12043 Berlin
Beginn: 16Uhr
Konzert: 18.30Uhr